Lehrer

Elise Barbot & Roque Bravo

Sofía Saborido & Guillermo Barrionuevo

 
   
Daniela Feilcke-Wolff & Raimund Schlie Sabine Zubarik & John-Michael Mendizza 
 

Elise Barbot & Roque Bravo (Frankreich/Argentinien)

Elise Barbot ist Französin und verliebte sich im Alter von 20 Jahren in Toulouse in den Tango. Aus diesem Grund beschloss sie, nach Buenos Aires zu gehen, um ihren Tanz zu entwickeln und sich als professionelle Tangotänzerin ausbilden zu lassen. Seit 2010 lebt sie in Argentinien. 6 Jahre lang trainierte sie an der renommierten DNI Tangoschule bei ihrer Lehrerin Dana Frigoli, bevor sie selbst als Lehrerin und Tänzerin für das DNI arbeitete. Im DNI lernte sie auch ihren aktuellen Tanzpartner Roque Bravo kennen.

Roque Bravo ist Lehrer und professioneller Tangotänzer. Er absolvierte eine Ausbildung im klassischen Tanz am Instituto Universitario Patagonico de Danza. Seinen Tanz bereicherte er mit verschiedenen Techniken wie Contemporary und Flamenco. Seit ihrem sechsten Lebensjahr tanzt er Folklore und nimmt an Festivals teil. Die Welt des Tangos betrat er im Alter von 16 Jahren. Er gehörte zum Lehrer-Team des DNI - einer der wichtigsten Tangoschulen in Buenos Aires, wo er auch seine jetzige Tanzpartnerin Elise Barbot kennen lernte. Jetzt ist er Tangolehrer im Cultura Tango Studio in Buenos Aires.

Elise und Roque tanzen seit 2020 zusammen und bilden sich seitdem professionell bei renommierten Lehrern weiter - unter anderem bei Fernando Galera, Javier Rodriguez, Susana Ferrante und Jonathan Spitel. Sie waren Teilnehmer und Gewinner an mehrerer anerkannter argentinischer Meisterschafte und Wettbewerbe.

Mehr Infos: ???

Unterrichtssprachen: ???
Einzelstunde: 70,00 Euro + 10 Euro Aufschlag für Raumnutzung

Nach oben


Sofía Saborido & Guillermo Barrionuevo (Argentinien)

Guillermo Barrionuevo, auch bekannt als „El Peque“, gilt als prominente Persönlichkeit in der Tango-Community von Buenos Aires und weltweit. Mit über 27 Jahren Tanz- und 22 Jahren Unterrichtserfahrung teilt er sein Fachwissen rund um den Globus. Er hatte das Privileg, unter anderem mit Prominenten wie Graciela González, Milena Plebs, Nelly Fernando und Mariela Sametband zu tanzen.
Er ist bekannt für sein talentiertes Tanzen, seine gute Didaktik und sein Engagement bei Milongas. Mit seinem einzigartigen Stil, seinen Ideen und seiner Philosophie des Tango verbindet er seine charmante Persönlichkeit mit Leidenschaft, Eleganz, Kreativität und Spaß.

Mit 30 Jahren Erfahrung hat Sofía Saborido praktisch ihr ganzes Leben lang Tango getanzt. Als Urenkelin des legendären Tango-Komponisten und Musikers Enrique Saborido begann sie im Alter von 10 Jahren zu tanzen und unterrichtete bereits mit 15 Jahren. Seitdem ist sie in mehr als 30 Länder auf der ganzen Welt gereist, um ihre Liebe zum Tango zu teilen. Sie hat mit El Indio Benavente, Carlos Espinoza, Andres Sautel und seit zehn Jahren mit Pablo Inza zusammengearbeitet.
Ihr Ziel ist es, den Schülern dabei zu helfen, Bewusstsein und Komfort zu entwickeln, um „umarmbare“ Tänzer zu werden, indem sie die Verbindung durch Improvisation trainiert.

Mehr Infos:

Unterrichtssprachen: ???
Einzelstunde: ?? Euro + 10 Euro Aufschlag für Raumnutzung

Nach oben



Daniela Feilcke-Wolff & Raimund Schlie
(Deutschland)

"Wir bringen Euch zum Tanzen!" Daniela & Raimund tanzen, leben und arbeiten seit 2005 gemeinsam. Mit langjähriger Erfahrung und ansteckender Freude am Tanz unterrichten sie in Berlin und anderen europäischen Städten. Einen eigenen Stil und eine eigene Unterrichtsstruktur entwickelt das Paar bei international renommierten Tangotänzern wie Gustavo Naveira, Mariano "Chicho" Frumboli, Pablo Villarraza & Dana Frigoli, Susana Miller und Eric Jørissen. Ihre Spezialität ist eine ebenso innige wie bequeme Umarmung, die Raum lässt für individuelle Bewegungsfreiheit.

Aufmerksamkeit für den Partner, den Raum und andere Tänzer sowie Verständnis für die Musik sind die von Ihnen unterrichtete Basis für ein exzellentes Tanzerlebnis. In ihren Unterrichten vermitteln Daniela & Raimund von Anfang an einen sauberen Tanzfluss und salontaugliche Bewegungen. Das ermöglicht ihren Schülern schnell, sich sicher und selbstbewusst auf dem Milonga-Parkett zu bewegen. Daniela & Raimund pflegen eine klare und gut nachzuvollziehende Unterrichtsstruktur, von der sie aber lustvoll abweichen, wenn das Bedürfnis nach Vertiefung einzelner Aspekte besteht. Ständig auf der Suche nach neuen Impulsen sind sie als Lehrende, Tanzende und DJs bei Tangoevents auf der ganzen Welt anzutreffen.

Gut vernetzt in der europäischen Tangoszene entwickeln sie eigene Tango-Workshop-Formate und organisieren Events und Marathone. Ihr berühmter High-Noon-Marathon von 12 Uhr Mittag bis 12 Uhr Mitternacht in Berlin ist nach Öffnung der Registrierung meist innerhalb wenigen Minuten ausgebucht.

Mehr Infos: www.tangomundo.de

Unterrichtssprachen: deutsch, englisch, spanisch
Einzelstunde: 60 Euro + 10 Euro Aufschlag für Raumnutzung

Nach oben


Sabine Zubarik & John-Michael Mendizza (Deutschland)

Sabine Zubarik und John-Michael Mendizza unterrichten zusammen an ihrem gemeinsamen Lebensort Erfurt im Tango Argentino e.V., sowie als Gastlehrer auch andernorts. Beide legen als DJs bei verschiedenen Events auf. John-Michael ist ebenso als Tango-Fotograf unterwegs. Bei Phantastango war Sabine von Anfang an und in jedem Jahr dabei, als Lehrerin bereits seit 2007. John-Michael nahm zum ersten Mal 2009 teil und seit 2013 gibt er zusammen mit Sabine die Einsteigerkurse.

Sabine lernte den Tango 2005 in Argentinien während einer Gastdozentur in Córdoba kennen und lieben. Seitdem reiste sie noch oft nach Buenos Aires, absolvierte eine Tangolehrerausbildung und unterrichtet Tango nebenberuflich seit vielen Jahren. Ihr Hauptinteresse ist die Didaktik: Ab 2010 organisierte sie das jährliche deutschlandweite TangoLehrerTreffen in Erfurt und leitete Kurse für Lehrende. Außerdem untersuchte sie den Tango über mehrere Jahre auch wissenschaftlich und schrieb als freie Autorin für die Zeitschrift Tangodanza.

John-Michael, gebürtiger Kalifornier, begann mit dem Tangotanzen 2008 in Santa Barbara. 2010 zog er nach Thüringen. In den folgenden Jahren assistierte er zunächst im Tango Argentino e.V. und wurde bald fester Bestandteil des Kursleiterteams. Sein Hauptberuf ist Goldschmied. Wenn er seine Freizeit nicht beim Tango verbringt, frönt er seiner anderen Leidenschaft, der Fotografie.

John-Michael und Sabine lernten sich 2008 in Santa Barbara kennen, tanzen seitdem zusammen und heirateten 2011.,Sie unterrichten von Anfängern bis Fortgeschrittenen auf allen Niveaus, sowohl die enge als auch die offene Umarmung, und versuchen durch machbares Schrittmaterial ein Gefühl für die Musikalität und die Richtung im Raum zu vermitteln. Ihr Ziel ist es, Menschen allen Alters, Erfahrungshintergrunds und körperlicher Voraussetzungen eine gesunde Basis des Tangos beizubringen, mit der sie von Anfang an Freude am Tanzen haben und auf Milongas gut bestehen können. Obwohl sie alle Stufen gleichermaßen gern unterrichten, gehört ihr Herz den Einsteigerkursen mit den manchmal mutig-neugierigen, manchmal schüchternen Neulingen, die uns daran erinnern, dass wir alle mal angefangen haben - und wie aufregend das doch war!

Mehr Infos: www.typisch-tango.de

Unterrichtssprachen: Deutsch, English
Einzelstunde: 50 Euro +10 Euro Aufschlag für Raumnutzung

Nach oben